7 Projekte gehen dieses Quartal in das Rennen um die erste „Waldhirsch hilft“-Förderung. Lerne hier alle Projekte kennen und stimme für Dein Lieblingsprojekt ab. Für unsere Förderung können sich alle Projekte aus Südbaden bewerben, die sich mit den Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Tierschutz oder sozialer Gerechtigkeit befassen. Ob Du damit Geld verdienst oder nicht ist uns egal. Solange dein Projekt diese Welt zu einem besseren Ort macht helfen wir gerne!

Ganz konkret: Für das Gewinner-Projekt nehmen wir uns als komplette Agentur einen Tag frei um für das Projekt zu arbeiten. Was wir in dieser Zeit machen hängt davon ab, was dem Projekt zum Erfolg noch fehlt: Ob eine neue Webseite, Online-Marketing-Strategie, Schulungen, Coachings oder die Erstellung von Marketing Kampagnen – wir können zwar nicht zaubern, aber stellen dem Projekt all unser Wissen zur Verfügung.

Lerne hier alle Projekte kennen und stimme für Dein Lieblingsprojekt ab.

  1. zusammen leben e.V.
  2. Social Innovation Lab
  3. Kraft im Wandel
  4. Gartenpaten
  5. Ehrenamtparty
  6. Greenventory
  7. fairNETZt Wiesental

Unter den 3 Projekten mit den meisten Stimmen wählen wir ein Projekt für die Förderung aus, bei dem wir den größten Nutzen mit unserer Arbeit stiften können.

Die Abstimmung läuft von 01. November 2019 bis zum 15. November 2019. Der Gewinner wird in der Woche nach Abstimmungsende bekannt gegeben.

Direkt zur Abstimmung

 

Du hast die Förderung in diesem Quartal verpasst? Dann kannst du dich jetzt schon für die nächste Förderung bewerben

Diese Projekte stellen sich vor

zusammen leben e.V

Projekt:

Unsere Arbeit basiert auf einem zentralen menschlichen Bedürfnis: dem Wunsch nach Zusammengehörigkeit. Dabei richtet sich unser Fokus auf Menschen, die nicht dazugehören. Aktuell vor allem auf die, die aufgrund ihrer Herkunft ausgeschlossen sind.
Wir schaffen Begegnungsräume, die Gemeinschaft bedeuten und Menschen mit unterschiedlichen Backgrounds verbinden: auf der Bühne, im Garten, im Café. So fördern wir Beteiligung und Selbstermächtigung und ermöglichen eine aktive gesellschaftliche Teilhabe. Dafür engagieren wir uns mit Überzeugung und dem Ziel echter Nachhaltigkeit – sozial, ökonomisch und ökologisch.

Social Innovation Lab

Projekt:

Wir glauben, dass soziale Herausforderungen lösbar sind. Allerdings nicht einfach so und schon gar nicht im Alleingang. Deshalb haben wir uns als Social Innovation Lab auf die Fahnen geschrieben, soziale Innovateure*innen zusammen zu bringen und zu unterstützen.
Was wir machen: Wir bieten Raum zum Arbeiten (kostenloses Co-Working im Kreativpark Lokhalle), Workshops, gezieltes Coaching, Förderformate und Zugang zu einem großen Netzwerk.
Damit können aus Ideen sinnstiftende Dienstleistungen und Produkte werden und damit echte Innovationen, die Lücken im Sozialsystem schließen.

Gartenpaten

Projekt:

Regionale Selbstversorgung und Stadtgärtnern sind grüne Schlagworte der letzten Jahre. Gleichzeitig gewinnen Formen der geteilten Nutzung weiter an Popularität. Diesen gesellschaftlichen Trends möchten wir mit unserer Initiative Gartenpaten einen Raum geben.

Über gartenpaten.org verbinden wir Menschen, die einen Garten bewirtschaften wollen, mit Personen, die ihr Land dafür zur Verfügung stellen möchten. Zu diesem Zweck entwickelten wir eine Datenbank, auf der jede*r kostenfrei nach Land suchen oder sich Angebote zur Gartenmitbenutzung ansehen können. Neben Gartenbeteiligungen können über die Plattform auch Erntebeteiligungen, Saatgut oder Werkzeuge angeboten und gesucht werden. Die Konditionen für die gemeinschaftliche Gartennutzung werden von den Usern selbst festgelegt. Gleichzeitig bietet Gartenpaten praktische Anleitungen und innovative Tipps zu den Themen Ökologie und Artenschutz im Garten.

Das Projekt verfolgt eine ganze Reihe sozialer und ökologischer Ziele:
Über Gartenpaten institutionalisieren wir das Gartenteilen und bauen Hemmschwellen ab. So verbinden wir unkompliziert Menschen, die sonst möglicherweise nicht zusammengefunden hätten. Gesellschaftliche Grenzen wie Alter, Nationalität & sozialer Status werden überwunden. In geteilten Gärten bereiten natürliche Ressourcen, die dem Besitzer oder der Besitzerin zur Last fallen, anderen eine Freude. Durch die aktivere Gartennutzung nimmt die Biodiversität hinter den vier Wänden zu. Und nicht nur das: Menschen die gemeinsam im Garten ihre Freizeit verbringen, Beete anlegen oder Imkern geben ungezwungen ihr Wissen zu traditionellem Land- und Gartenbau an ihre Mitgärtner*innen weiter.

Kraft im Wandel

Projekt:

Jede Veränderung fängt von innen an und bewegt uns, etwas zu tun. Dann suchen wir Andere, denn nur gemeinsam können wir Konzepte und Ideen entwickeln, wie wir unsere Zukunft gestalten wollen. Heute ist es wichtiger denn je, sich für fruchtbare, zukunftsfähige Lösungsansätze einzusetzen. kraft im wandel fördert diese Prozesse schon lange auf ehrenamtlicher Basis und steht als Unternehmen selbst noch ganz am Anfang. kraft im wandel bietet Menschen, Organisationen und Initiativen Begleitung und Know-How, die eigenen Potentiale herauszufördern und gemeinschaftlich zur Wirkung zu bringen.

Ehrenamt-Party

Projekt:

Habe ein Crowdfunding bei Visionbakery mit dem Namen #Ehrenamtparty gestartet. Es geht mir darum zukünftig das Ehrenamt bei uns in der Region zu unterstützen.

greenventory – Energiewende Stadt

Projekt:

greenventory is ein frisch gegründetes High-Tech Start-up aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Es ist aus dem Fraunhofer ISE und dem KIT hervorgegangen. Unser Ziel ist es, die Energiewende in die Städte zu bringen. Hierzu entwickeln wir eine Softwarelösung mit welcher der aktuelle Zustand der Energiewende ganz transparent aufgezeigt wird. Wir unterstützen so Städte und Kommunen dabei, ihre erneuerbaren Potenziale zu erkennen und ihre Klimaziele zu erreichen.
greenventory ist ein kleines aber feines Team aus Energieexperten, Softwareentwicklern und Data-Scientists. Wichtig ist uns, mit unserem Handeln einen möglichst großen, nachhaltigen Impact auf unsere Umwelt zu haben. Hierfür wollen wir unsere Lösung bekannter machen und hoffen auf Deine Unterstützung!

FairNETZt Wiesental

Projekt:

Aufbau einer realen und virtuellen Plattform, auf der Vereine, Gruppen, Initiativen, Projekte … füreinander und für die Öffentlichkeit sichtbar werden, die sich für ein zukunftsfähiges Gemeinwesen im mittleren Wiesental (noch zu definieren: Zell bis Steinen?)einsetzen, sei es sozial, ökologisch oder bewusstseinsbildend.

Die Abstimmung ist beendet.

Die Gewinner werden in der Woche vom 18-25 November bekannt gegeben.

Es gab sehr viele doppelten Stimmen. Diese wurden für die finale Auswertung entfernt.

Unter den 3 Projekten mit den meisten Stimmen werden wir nun einen Gewinner auswählen.

Aber auch alle anderen Projekt gehen natürlich nicht leer aus 🙂

 

Das finale Abstimmungsergebnis

Abstimmungsergebnisse Waldhirsch hilft Q4-2019