Finesolutions Header

Experten für Zoll und Aussenhandel

FineSolutions AG

Das Unternehmen

Finesolutions sind Experten für Zollangelegenheiten und deren Digitalisierung. Mit diversen Dienstleistungen, Seminaren und eigenen Softwarelösungen, hilft Finesolutions exportierenden und importierenden Unternehmen in der Schweiz. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich treibt vor allem die Digitalisierung im Zoll aktiv voran.

Ausgangslage

Zürich, 03. Oktober 2016. Aufgrund einer Empfehlung hatte uns Markus Eberhard, Geschäftsführer der FineSolutions AG zu sich nach Zürich eingeladen. Zuvor hatten wir uns natürlich die Webseite genauer angeschaut: Zoll Software. PCALC4ERP. e-dec. S-Check. Hä? Was bitte? Wir verstanden nur Bahnhof. Es gab zu diesem Zeitpunkt wohl wenig Themen, die von unserem Kerngebiet weiter entfernt waren. Es gibt Kunden, da ist man beim Geschäftsmodell sofort Feuer und Flamme. Hier hatten wir eher gesagt etwas Bauchschmerzen.

Doch dann lernten wir Markus kennen. Bis heute haben wir keinen höflicheren, herzensguten Menschen getroffen. Schon nach kurzer Zeit, machte es unglaublich Spaß mit ihm gemeinsam zu arbeiten. Markus hatte große Ambitionen. Die jetzige Webseite fand er selbst schrecklich. Zudem passte sie nicht mehr in das Geschäftsmodell. Mit der Vision Finesolutions 2020 wollte er das Unternehmen zu einem umfassenden Anbieter weiter ausbauen.

Weg vom verstaubten Software Hersteller, hin zum dynamischen Dienstleister. Ein Webseiten Relaunch stand also an, bestenfalls mit einer komplett überarbeiteten Marketing-Strategie. Unser Spezialgebiet.

Vorgehen

Ok, jetzt hatten wir aber noch immer ein Problem. Wir hatten einfach keine Ahnung vom Zoll. Wie sollen wir für unseren Kunden gute Arbeit leisten, wenn wir uns überhaupt nicht in dessen Branche auskennen? Wir fragten also bei Markus nach, was er davon halten würde, uns ein Praktikum anzubieten. Ein paar Tage bei Finesolutions vor Ort, das Unternehmen und die Branche kennen lernen. Er war begeistert und sagte zu.

Nach dem Praktikum war vieles klarer. Wir verstanden die Probleme und Wünsche seiner Kunden und wir wussten vor allem auch etwas mit den ganzen Fachbegriffen anzufangen. Auch die Beziehung zu Finesolutions wurde vertieft. Markus und sein Team hatte Vertrauen gewonnen und uns den Auftrag gegeben. Es konnte also losgehen.

Für das Projekt haben wir ein 60-seitiges Lastenheft erhalten und durchgearbeitet. Eine Mammut-Aufgabe. Extrem komplex. Fast unmöglich zu schaffen. Wir wollten unbedingt einen Schweizer BER vermeiden, haben vieles gestrichen und Finesolutions überzeugt, dass wir Step-by-Step vorgehen sollten.

Also zunächst eine klassische Webseite mit normalen Standard-Funktionen. Das Ziel war es ja, das Unternehmen für Dienstleistungen und Seminare zu positionieren. Dafür reicht eine normale Webseite zunächst einmal aus.

Gemeinsam mit unserem Technik Partner, der whatwedo GmbH aus Bern, haben wir losgelegt. Webdesign inkl. komplette Erneuerung des Corporate Designs, SEO Konzept, Webentwicklung, Content Produktion, Google Ads, etc.

Ergebnisse

Nach einigen Monaten stand die neue Seite. Das Resultat? Ein Absturz bei Google! Wieso das? Naja, die Seite hat bisher die völlig falschen Keywords gehabt. Aus Google Sicht war es zwar eine vertrauenswürdige Domain, allerdings mit komplett neuen Inhalten. Vieles ist rausgeflogen. Wir konnten nur sehr wenig weiterleiten. Ein Neuanfang quasi. Und wie so oft, wenn man etwas Neues startet, muss man sich erstmal von alten Lasten trennen.

Gott sei Dank konnten wir gut argumentieren. Und Markus vertraute uns. Heute haben wir die Sichtbarkeit verzehnfacht! Und zwar für die richtigen Keywords. Die Dienstleistungen und vor allem die Zollseminare kommen (nach einigen Anpassungen) sehr gut an. Finesolutions ist ausgebucht.